So geht Taxi! Thomas Dahl im Interview mit 261026

0

Taxiunternehmer Thomas Dahl bietet Top- Service – zum Taxitarif!

Thomas Dahl ist Einwagenunternehmer und seit vielen Jahren selbständig. Er fährt für Funk Taxi Berlin und ist eines der Gesichter hinter dem Taxiruf der WBT eG. 26 10 26 hat den Vollblutkutscher interviewt.

26 10 26: Thomas, welchen besonderen Service bietest du deinen Fahrgästen?

Thomas Dahl (TD):  In meinem gepflegten Mercedes- Taxi gibt es kostenfreies Internet für alle Fahrgäste. Meine Kunden können ihr Handy in meinem Taxi aufladen. Ich habe Ladekabel für alle Handytypen im Auto.

26 10 26: Deine Fahrgäste können ihr Handy aufladen und im Internet surfen. Klasse. Wenn sie „nur“ etwas lesen möchten…?

TD: … habe ich deutsch- und englischsprachige Zeitschriften dabei. Natürlich aktuelle Ausgaben.

26 10 26: Aber Getränke wie in Nobellimousinen gibt es bei Dir nicht, oder?

TD: Aber natürlich. In meinem Bordkühlschrank habe ich immer Mineralwasser, Energizer und Piccolos dabei. Bonbons und Kaugummis sind auch immer griffbereit.

26 10 26: Das gilt aber nur für Langstreckenfahrten, oder?

TD: Natürlich nicht. Jeder Fahrgast ist bei mir willkommen, auch wenn es nur um die Ecke geht. Ein gekühltes Getränk kann jeder bekommen.

26 10 26: Und wie finanzierst du diesen Extraservice?

TD:  Das kommt alles über Trinkgelder und über freundliche und zufriedene Kunden wieder zurück

26 10 26: Wirklich?

TD: Mehr als das. Vor kurzem hatte ich eine Vorbestellung, bei der es zu einer Feier ging. Auf meine Frage, ob die Damen ein Gläschen Sekt trinken möchten, kam ein erstauntes „Ja“ und die vorsichtige Frage, ob eine der drei Kundinnen im Gegensatz zu ihren Kolleginnen auch einen halbtrockenen Sekt haben könne.

26 10 26: Und?

TD: Natürlich gab es sowohl trockenen wie halbtrockenen Sekt.

26 10 26: Warum bietest du diesen besonderen Service an? Im Taxibereich ist das mehr als überdurchschnittlich.

TD: Es macht mir Freude, meine Fahrgäste zu verwöhnen. Sie fühlen sich bei den Fahrten in meinem Taxi wohl. Das ist mir wichtig. Dann fühle auch ich mich wohl bei der Arbeit. Übrigens sauge ich nach fast jeder Fahrt den Fußraum durch. Auch das gehört zum Wohlfühlen dazu: ein von außen und innen gepflegtes Taxi – auch bei nasser Witterung.

26 10 26: Vielen Dank für das Gespräch und gute Fahrt.

Das Interview führte Jochen Liedtke.

 

Thomas Dahl wurde 1962 geboren, ist seit 23 Jahren Taxifahrer und seit Februar 2000 selbständig.

Seine Konzession hat er damals von WBT- Urgestein Horst Bullerdieck nach dessen Verabschiedung in den Ruhestand übernommen und bedient seitdem die Kunden von Funk Taxi Berlin mit absolutem Top- Service. Natürlich zum normalen Berliner Taxitarif.

Thomas Dahl ist Alleinfahrer, hat also keine Angestellten. Er fährt eine Mercedes E-Klasse, Baujahr 2014, mit einigen technischen Raffinessen. Sein Taxi weist aber auch neben der Technik Besonderheiten auf. Angefangen beim Pflegezustand – der Wagen glänzt äußerlich und ist innen immer sauber, bietet Dahl seinen Fahrgästen während der Fahrt kostenloses W-LAN- Internet sowie die Möglichkeit, das Handy aufzuladen. Hierfür hält er praktisch alle gängigen Steckverbindungen vor.

Auch auf kurzen Fahrten können die Kunden sich bei Thomas Dahl mit gekühlten Getränken und kleinen Knabbereien verwöhnen lassen. Für längere Fahrten hält er stets aktuelle Zeitschriften in deutscher und englischer Sprache bereit.

Wenn es mal regnet, werden Dahls Kunden natürlich nicht nass: Zwei Regenschirme hat der Vollbluttaxifahrer immer griffbereit, um die Fahrgäste abzuholen oder zu ihrem Ziel zu begleiten. Einstiegshilfe und Türöffnen sind bei ihm selbstverständlich.
Thomas Dahl betreibt eine eigene Internetseite: http://www.thomastaxi.com/de/

Funk Taxi Berlin meint: Dieser Service ist topp. Und bereitet Fahrgästen wie Fahrer Freude.

Teilen.

Kommentare sind abgeschlossen.